Unsere Forscherwerkstatt wird lebendig

Durch die großzügige Unterstützung unseres Fördervereins, der Firma Merck und besonders der „Bayer Science Education Foundation“ konnte unsere Forscherwerkstatt an der Tannenbergschule aufgebaut werden.

Nachdem nun auch das Kollegium mit der Arbeitsweise von dieser vertraut ist, kann das selbstständige Forschen der Kinder beginnen. Neue Ergebnisse der Entwicklungspsychologie zeigen, dass Grundschulkinder in Bezug auf ihre Lernfähigkeit in der Tradition der piagetschen Theorie häufig unterschätzt wurden. Sachunterricht sollte Kinder nicht unterfordern, sondern die Lernfähigkeit und Lernbereitschaft in frühen Jahren nutzen.[1] Die Forscherwerkstatt wurde nach dem Konzept von Christa Bauer aufgebaut und beinhaltet Versuche aus den Bereichen Biologie, Physik, Chemie und Technik. Diese können von den Kindern selbstständig durchgeführt und weiterentwickelt werden. Der Schwerpunkt der Forscherwerkstatt ist es, Erfahrungen zu ermöglichen und die operative Wissensbasis der Kinder zu erweitern. Des Weiteren sollen die Schüler und Schülerinnen motiviert werden, eigene Versuche auszuprobieren und Interesse an Naturwissenschaften zu entwickeln.

Wir hoffen weiterhin unseren großzügigen Sponsor die „Bayer Science und Education Foundation“ für unsere Arbeit begeistern zu können, um die Forscherwerkstatt erhalten und weiterentwickeln zu können.